die arge lola

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Ostwürttemberg 2014

Büroneubau Kanzlei

Aalen

die arge lola

Büroneubau Kanzlei

Aalen
Projekt
Büroneubau Kanzlei
Architekt
Schweizer Architekten Bernd Schweizer
Bauherr
Joachim Vogel

Zwischen Friedhofstraße und Kocher wurde am Rande des historischen Stadtkerns von Aalen auf schmaler Parzelle ein Bürogebäude errichtet, welches durch die geschaffenen Raumqualitäten überrascht. In Form eines Mäanders wird das Grundstück so bebaut, dass der Freiraum des Kochers in das Gebäude hinein spürbar ist. Es entstehen weite und enge Hofsituationen,
die die Belichtung in die Tiefe des Gebäudes sicherstellen und auf sie ausgerichtet, konzentriertes Arbeiten fördern. Unter einem überkragenden Bauteil kann von der
Straße her geparkt werden, ohne den Straßenraum dadurch zu dominieren. Gleichzeitig wird eine einladende Eingangssituation geschaffen. Am zentralen Empfang vorbei gelangt man auf drei Ebenen in eine längs durch den Mäander verlaufende Erschließungszone. Angelagerte Büroeinheiten für jeweils 6 – 8 Beschäftigte sind autonome, teamorientierte Arbeitswelten. In Einbauschränken bleiben hinter einer die Einbauschränke überlagernden Oberflächenstruktur alle Arbeitsmittel
verborgen. Persönliche Spuren bleiben auf den Arbeitstisch bezogen. Innerhalb des Hauses ließen sich einzelne dieser Büroeinheiten abtrennen und sogar
vermieten. Mit dem Understatement in einer klaren Fassadensprache fügt sich dieses Bürogebäude als gutes Beispiel für die Nutzung innerstädtischer Nischen selbstbewusst in das Stadtbild ein.

die arge lola
die arge lola
die arge lola
die arge lola

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Ostwürttemberg 2014